Stiftung Aktivitäten Aktuelles Presse Kontakt Anreise Impressum
AKTIVITÄTEN
  • Projekte
  • Forschung
  • Veranstaltungen
  • Umweltbibliothek
  • Fortbildungsmanahmen
  • CEPPS
 

Die Geologie der Thermalquelle Neumühle

geolog. Schnitt (Ausschnitt von "Geotechnik Hundhausen")

Durch Prozesse im Erdaltertum (Paläozoikum) wurde die heutige Zusammensetzung der Gesteine im Vogtland maßgeblich bestimmt. Die Umgebung der Thermalquelle besteht dabei aus Gesteinen der Formation Devon (vor 400 – 355 Mill. Jahren).






Die Bohrung der Thermalquelle zeigt keine Lotrechte. Stattdessen weicht sie stark von der Vertikalen ab, d.h. die Abweichung im Horizont der Wasserspalte beträgt ca. 120 m. Diese Abweichungen entstehen, wenn der Bohrer auf harte Gesteine trifft oder gezielt in andere Gesteinsschichten gelenkt wird. Die Ursache der hier vorliegenden Abweichung ist unbekannt.

Horizonale und azimutale Abweichung aus dem Jahr 1966 (ohne Maßstab)