Stiftung Aktivitäten Aktuelles Presse Kontakt Anreise Impressum
AKTIVITÄTEN
  • Projekte
  • Forschung
  • Veranstaltungen
  • Umweltbibliothek
  • Fortbildungsmanahmen
  • CEPPS
 

Projekt: Förderung des Vorhabens: "Entwässerungssystem Hoyerswerda Altstadt zur Niederhaltung des ansteigenden Grundwassers"

Zeitraum:

Beginn 1994 (mit Studie des UBV)

Kooperationspartner:

LMBV
Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau- Verwaltungsgesellschaft mbH
Knappenstraße 1
01968 Senftenberg

UBV - Umweltbüro GmbH Vogtland
Thossener Str. 6
08538 Weischlitz

DGFZ Dresdener Grundwasserforschungszentrum e.V.
Meraner Str. 10
01217 Dresden

Projekt Hoyerswerda
Projekt Hoyerswerda

Die im Zuge der bergbaulichen Prägung des Umlandes von Hoyerswerda einhergehende Grundwasserabsenkung wird nach deren Einstellung (Einstellung der Grundwasserfassung, Flutung der Tagebaue, Schaffung von Vorflut für die Seen etc.) einen Wiederanstieg des Grundwassers in vorbergbauliche Höhen nach sich ziehen. Für das Niederhalten von Grundwasser wurden in der Altstadt von Hoyerswerda drei Horizontalfilterbrunnen HBr1, HBr3 und HBr8 sowie ein Ableitungssystem mit zwei Vereinigungsschächten (SBW6, 9), derzeit neun Revisionsschächte und ein Einlaufbauwerk errichtet. Die Brunnen heben Grundwasser, welches über das Ableitungssystem zum Westrandgraben gefördert wird. Mit der Grundwasserhebung bildet sich ein großflächiger Absenkungstrichter aus, der ausgewählte Schutzobjekte (Kanalisation, Gebäude etc.) vor dem ansteigenden Grundwasser bewahrt.